Können Igel Blaubeeren essen? Was Sie wissen müssen!

Ob in freier Wildbahn oder wenn sie als Haustiere gehalten werden, Igel sind Allesfresser, was bedeutet, dass sie fast alles essen können. Als Teil einer guten, ausgewogenen Ernährung sind Blaubeeren nicht nur sicher für Ihren Igel, sondern sie sind wahrscheinlich ein beliebter Genuss, Und Igel können die gleichen antioxidativen Vorteile genießen, die Menschen und andere Tiere von dieser Superfrucht haben.

Sie sind jedoch reich an Zucker, was bedeutet, dass sie in Maßen gefüttert werden müssen oder Sie riskieren Fettleibigkeit und gewichtsbedingte Krankheiten.

Lesen Sie weiter für weitere Informationen über die Fütterung von Blaubeeren sowie einige andere Früchte, die sicher sind.

Trenn-IgelSind Heidelbeeren gut für Igel?

Heidelbeeren gelten als ungiftig, was bedeutet, dass sie bei Igeln nicht direkt Krankheiten oder Todesfälle verursachen. Wenn Ihr Haustierschwein eine Blaubeere von Ihrem Teller gestohlen hat, sollte es absolut in Ordnung sein.

Blaubeeren, die regelmäßig zu Tiernahrung hinzugefügt und von Menschen wegen ihrer antioxidativen Eigenschaften gegessen werden, gelten als Superfrucht. Antioxidantien bekämpfen die Zeichen des Alterns, indem sie freie Radikale loswerden. Es ist auch bekannt, dass sie die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung bestimmter Krebsarten und Herzerkrankungen verringern. Und obwohl sie im Zucker höher sind als Insekten, sind sie niedriger als die meisten anderen Früchte, was sie zu einer guten Wahl als gelegentlichen Leckerbissen macht.

Heidelbeeren
Bildquelle: Pixabay

Waldbeeren

Nicht alle Blaubeeren sind gleich. Wildbeeren sind diejenigen, die auf Blaubeersträuchern in freier Wildbahn gefunden werden. Sie sind frei von Pestiziden und anderen Chemikalien, die zur Behandlung von Nahrungspflanzen verwendet werden, aber sie können Bakterien und Insekten beherbergen, die für Ihr Spikey-Haustier nicht gut sind. Daher ist es am besten, die Fütterung von wilden Blaubeeren zu vermeiden.

Bio-Beeren

Bio-Beeren sind Ihre beste Option beim Kauf im Geschäft, aber Sie müssen sicherstellen, dass sie aus einer seriösen Quelle stammen. Wählen Sie ein Geschäft mit einem guten Ruf für den Verkauf von Bio-Beständen. Sie sollten die Haut entfernen und die Beeren waschen, auch wenn sie organisch sind. Während dies keine Chemikalien loswird, die in die Frucht selbst eingedrungen sein könnten, wird es einen Weg gehen, um zu helfen.

Getrocknete Beeren

Neben Waldbeeren sollten Sie das Füttern vermeiden getrocknete Beeren. Diese sind auf Konservierungsstoffe angewiesen, um zu verhindern, dass sie verrotten und den Trocknungsprozess unterstützen. Sie haben auch ein viel höheres Verhältnis von Zucker zu Gewicht, was bedeutet, dass Sie viel weniger Volumen füttern müssen oder Ihr Igel zu viel Gewicht zunehmen könnte.

Ägyptischer Langohriger Igel
Bildquelle: AmyAlyssa, Shutterstock

Wie viele Heidelbeeren kann ich meinem Igel schenken?

Füttern Sie Beeren, einschließlich Blaubeeren dreimal pro Woche, und bieten Sie nur das Äquivalent eines Teelöffels Obst pro Tag. Dies bedeutet, von einer halben bis zu einer ganzen Blaubeere zu füttern. Es mag nicht viel erscheinen, aber es ist zu einem kleinen Magen wie der Ihres stacheligen Haustieres.

Blätter Teilerblatt

Welche anderen Früchte fressen Igel?

1. Äpfel

Äpfel sind süß, was bedeutet, dass sie ein verlockender kleiner Leckerbissen sein werden. Es bedeutet auch, dass sie eine andere Frucht sind, die in kleinen Mengen gefüttert werden sollte. Entfernen Sie die Haut, da es schwierig sein kann, sie zu kauen und zu schlucken, und schneiden oder zerkleinern Sie den Apfel, um das Essen zu erleichtern.

Apfelscheiben
Bildquelle: PublicDomainPictures, Pixabay

2. Bananen

Bananen sind eine gute Kaliumquelle, und sie sind für einen Igel leicht zu verdauen. Entfernen Sie die Schale und vermeiden Sie es, überreife Bananen zu füttern, die von Natur aus viel mehr Zucker enthalten und weit mehr Kalorien enthalten als gelbe Bananen.

3. Birnen

Birnen ähneln Äpfeln, außer dass sie eine viel faserigere Textur haben und ballaststoffreicher sind. Die Haut muss entfernt werden und Sie müssen sicherstellen, dass die Frucht in kleine Stücke geschnitten wird. Wenn Sie ein zu großes Stück Obst füttern, bedeutet dies, dass Ihr Kleines es ohne Kauen herunterwürgen könnte, was zu einer Erstickungsgefahr führt und sich möglicherweise als tödlich erweist. Füttern Sie die Pips auch nicht, denn diese enthalten Cyanid: sicher für Menschen in dieser Menge, aber nicht unbedingt für einen Körper, der so klein ist wie eine Hedgie.

Birnen
Bildquelle: Pixabay

4. Erdbeeren

Erdbeeren sind süß und saftig. Sie sind von Natur aus ansprechend, haben aber eine überraschend geringe Menge an Zucker in ihren roten Beerenkörpern. Reich an Vitaminen und Antioxidantien, sind Erdbeeren eine der besseren Früchte, die Sie füttern können. Sie müssen sie aufschneiden und versuchen, die Haut abzuschneiden, wie auch immer.äh, und vermeiden Sie das Füttern, wenn sie matschig, schimmelig oder dunkel geworden sind.

5. Kiwi

Kiwi ist eine faserige Frucht und wenn Sie zuerst die Haut entfernen, gilt es als sicher, Igel zu geben. Füttern Sie zuerst ein wenig, um sicherzustellen, dass sie den Geschmack mögen, und füttern Sie wie immer Früchte in Maßen.

Kiwi in Scheiben geschnitten
Bildquelle: pixel2013, Pixabay

Welche Früchte können Igel nicht essen?

Igel können davon profitieren, etwas Obst in ihrer Ernährung zu haben, obwohl sie reich an natürlichem Zucker sind und daher nur sparsam und gelegentlich gefüttert werden sollten. Allerdings sind nicht alle Früchte sicher.

1. Weintrauben

Trauben sollten nicht an Igel verfüttert werden, da sie giftig sind. Schon eine relativ geringe Menge kann zu Nieren- oder Leberversagen führen.

2. Orangen

Orangen und andere Zitrusfrüchte sind sehr sauer. Diese Säure kann Magen-Darm-Störungen verursachen, eine Überproduktion von Magensäure und Galle verursachen und zu Erbrechen und Durchfall führen. Im besten Fall wird es zu Magenschmerzen führen. Im schlimmsten Fall könnte es sehr ernst werden.

orange Frucht in weißem Hintergrund
Bildquelle: Piqsels

3. Rosinen

Rosinen sind getrocknete Trauben. Der Trocknungsprozess reduziert oder beseitigt die Toxizität der Früchte nicht, und Rosinen gelten für Igel als genauso gefährlich wie ungetrocknete Trauben, möglicherweise sogar noch gefährlicher wegen der höheren Konzentration von Zucker und giftigen Inhaltsstoffen. Sie sollten es vermeiden, diese zu füttern und sicherstellen, dass Ihr Igel hat nicht die Möglichkeit, sie dir zu stehlen.

Trenn-IgelKönnen Igel Blaubeeren essen?

Igel sind Allesfresser. Sie essen hauptsächlich Fleisch, einschließlich kleine Insekten, einige Frösche und sogar Fische. Obwohl es wegen des hohen Gehalts an Zucker und Kalorien nur in Maßen gefüttert werden sollte, könnte Ihr Igel gelegentlich einen Leckerbissen aus süßen und saftigen Früchten genießen.

Blaubeeren sind nicht nur ungiftig, sondern auch süß, mit Antioxidantien gefüllt und neigen dazu, ein beliebter Genuss zu sein. Entfernen Sie die Haut, schneiden Sie die Blaubeere auf und füttern Sie jeden zweiten Tag etwa eine halbe Blaubeere. Andere Früchte, die Sie anbieten können, sind Äpfel, Birnen und Bananen, aber Sie sollten vermeiden, Trauben und Rosinen zu füttern, während der stark saure Gehalt von Zitrusfrüchten bedeutet, dass sie Magenverstimmungen verursachen können und auch vermieden werden sollten.


Ausgewählter Bildnachweis: Alexas_Fotos, Pixabay

Schreibe einen Kommentar