Paaren sich Gänse fürs Leben? Was Sie wissen müssen!

Gänse fressen

Es ist nicht ungewöhnlich, Vögel zu sehen, die sich ein Leben lang paaren. Sobald die Brutzeit beginnt, rufen sie einen Partner, und sie sind von diesem Punkt an unzertrennlich. Aber einige Vögel passen nicht in die Rechnung.

Es könnte eine Überraschung sein, oder vielleicht gar keine, aber Gänse haben eine ziemlich niedrige Scheidungsrate, was bedeutet, dass ihre Paarungen praktisch erfolgreich garantiert sind. Zugegeben, das ist nicht immer der Fall. Lassen Sie uns also durchgehen, was Monogamie für Ihre Gänse bedeutet.

Teiler-Vögel

Die meisten Gänsearten züchten auf Lebenszeit

Gänse, in den meisten Fällen in den meisten Rassen, paaren sich ein Leben lang. Es gibt jedoch bestimmte Fälle, in denen dies nicht wahr ist, oder bestimmte Lebensumstände können die Dinge ändern.

Die lebenslange Paarung hilft Gänsen, ihre Populationszahlen aufrechtzuerhalten. Die Eltern arbeiten als Team zusammen, um ihre Jungen großzuziehen und sicherzustellen, dass sie erfolgreich reif sind und dem Leben standhalten können. Es ist sehr üblich, dass bestimmte Vögel monogam sind, aber die meisten großen Wasservögel sind nach einer allgemeinen Regel so.

Viele Wissenschaftler spekulieren darüber, warum dies geschieht, und das Urteil steht noch aus. Sie glauben, dass es etwas damit zu tun hat, dass Paare viel effizienter sind, um das Überleben der Spezies zu sichern. Sie brüten seltener in geringerer Anzahl, so dass sie es sich nicht leisten können, polyamouröses Verhalten zu riskieren.

Die Paarung fürs Leben ist jedoch keine leichte Aufgabe. Dieser Prozess kann sehr anstrengend sein, da er den größten Teil des Jahres über ständige Aufmerksamkeit erfordert. Um sich zu erholen, nehmen sich einige Paare eine Auszeit.

Zwei umarmende Gänse
Bildquelle: Innviertlerin, Pixabay

Trennwand-Vogelkäfig

Umstände der Scheidung

Die Scheidung kann unter bestimmten Umständen zwischen verpaarten Paaren auftreten. Zum Beispiel, wenn einer der Partner ein Problem hat, mit anstrengenden Zuchtplänen Schritt zu halten, wird manchmal beobachtet, dass das Paar, das die Paarung wieder aufnehmen möchte, einen neuen potenziellen Interessenten trifft.

Während immer noch Licht auf die Paarungs- und Trennungsrituale der Gänse geworfen wird, gibt es einige andere mögliche Erklärungen, wie zum Beispiel:

  • Die Winter getrennt verbringen
  • Fehler bei der Fortpflanzung
  • Vögel mit besseren Territorien finden
  • Tod eines Partners

Lassen Sie uns diese Gründe genauer untersuchen.

Gans und Entlein
Bildquelle: Pixabay

Die Winter getrennt verbringen

Manchmal können im Übergang Partner für den Winter auseinander gezwungen werden. Auch wenn sie sich im Frühjahr wieder treffen könnten, könnte eine zu große Lücke zwischen dem einst gebundenen Paar bestehen. Normalerweise, wenn Gänse so viel Zeit alleine verbringen, treffen sie auf ein neues Match – aber das ist nicht immer der Fall.

Fehler bei der Fortpflanzung

Es kann Umstände geben, unter denen sich eine Gans nicht fortpflanzen kann. Nach ein paar Saisons, in denen sie versucht haben, erfolgreich Goslings zu legen, zu schlüpfen und zu züchten, könnten sie ganz aufgeben. Paare, die sich voneinander trennen, finden in der folgenden Brutzeit einen anderen, um den Prozess erneut auszuprobieren.

Vögel mit besseren Territorien finden

Es ist eine Überlebenswelt da draußen. Wenn eine Gans denkt, dass ein anderer Partner ihr eine sicherere und sicherere Zukunft bieten kann, kann sie möglicherweise ihren derzeitigen Partner für einen anderen verlassen. Dies ist selten, aber Ressourcen sind kein Witz für diese Vögel.

Tod eines Partners

Wenn ein Partner vorzeitig stirbt, wird der andere seinen Tod betrauern. Einige werden sich vielleicht nie wieder paaren, aber andere finden schließlich einen anderen. Es kann bereits in der nächsten Brutsaison passieren, aber es könnte mehrere Jahre dauern.

Teiler-Vogel

So funktioniert die Züchtung

Gänse Beginnen Sie den Zuchtprozess erst, wenn das Männchen drei Jahre alt ist und das Weibchen manchmal näher an vier Jahren ist. Sie sind sehr selektiv bei der Auswahl eines Partners, so dass der Prozess eine Weile dauern kann – besonders wenn es sich um schlanke Pickings handelt.

Die Brutzeit beginnt mitten im Winter und endet im zeitigen Frühjahr. Es passiert jährlich, also ist es ein ziemliches Ritual. Eltern züchten, nisten und züchten ihre Jungtiere zusammen, bis sie stark genug sind, um es alleine zu schaffen und den Prozess im folgenden Jahr erneut zu beginnen.

Zwei Kanadagans wandern
Bildquelle: Piqsels

Loyalität bei Gänsen

Die Loyalität der Gänse ist unübertroffen, wie bei vielen Vogelarten. Gänse paaren sich, verbinden sich und gründen Jahr für Jahr ihr ganzes Leben lang Familien. Wenn ihr Partner Eier hat, beschützen sie diese während der Nistzeit vehement.

Und wenn sie endlich Gänse ausbrüten – Achtung. Stolze Mama und Papa Gans werden jede Person herausfordern, die es wagt, ihr Territorium zu betreten. Gänse sind enorme Partner und liebende Elternfiguren.

Sobald ein Gander seine Dame gefunden hat, bleiben sie das ganze Jahr über zusammen – Jahr für Jahr. Wenn alles gut geht, sie wird zusammen leben und sterben. Aber gelegentlich, aufgrund von besonderen Situationen, die ungewöhnlich sind, wie wir besprochen haben, können sich Gänse scheiden lassen und sich wieder paaren.

Verwandte Lektüre: Afrikanische Gans

Teiler-Vögel

Gänse Paarung: Abschließende Gedanken

So, jetzt weißt du, dass Gänse sind eingefleischte Romantiker. Wenn sie können, bleiben sie für immer bei ihrer ersten Liebe. Zwei Gänse können sich in bestimmten Situationen scheiden lassen, z. B. bei Unfähigkeit zur Fortpflanzung oder versehentlicher Trennung.

Natürlich gibt es immer den tragischen frühen Tod eines Kumpels. In diesen Fällen paaren sich viele Gänse nie wieder.


Ausgewählter Bildnachweis: GregSabin, Pixabay

Schreibe einen Kommentar