Was essen Minischweine mit Topfbauch? Was Sie wissen müssen!

Topfbauch-Minischweine sind beliebt, weil sie niedliche, einzigartige und interessante Tiere sind. Sie möchten sicherstellen, dass Sie sie richtig füttern, um sie gesund zu halten. Da diese Schweine jedoch fast alles essen wollen, was Sie ihnen geben, ist es schwierig zu wissen, wie ihre richtige Ernährung aussehen sollte. Sie möchten die Energie Ihres Schweins mit der geringstmöglichen Anzahl von Kalorien maximieren.

Einige Lebensmittel können Verdauungsbeschwerden oder Krankheiten bei Ihrem Schwein verursachen. Es ist wichtig zu wissen, was sie essen können und was nicht, um ihnen keinen Kummer zu bereiten.

Sie können Ihr neues dickbäuchiges Minischwein mit nach Hause nehmen und feststellen, dass es nach der Fütterung mit einer richtigen Diät zu einer größeren Größe wird, als Sie erwartet hatten. Manche Menschen unterfüttern ihre Schweine absichtlich, um sie als „Mini“ zu vermarkten. Sie sind unterernährt, damit sie bleiben klein. Wenn sich herausstellt, dass Ihr Mini-Schwein ein großes Schwein ist, benötigt es noch mehr Futter, wenn es wächst.

neue Molking-Teiler verwenden Sie nicht

Basisdiät

Schweine sind Allesfresser, also essen sie sowohl pflanzliche Stoffe als auch tierisches Eiweiß. In freier Wildbahn können sie täglich bis zu 11 kleine Mahlzeiten zu sich nehmen. Da dies in Gefangenschaft fast unmöglich zu replizieren ist, können Sie die tägliche Futterzuteilung Ihres Schweins in zwei bis drei Mahlzeiten aufteilen.

Wenn Ihr Schwein noch nicht entwöhnt ist, sollte es bis zum Alter von 7 Wochen mit der Flasche gefüttert werden. Neben dem Milchersatz sollten mit der Flasche gefütterten Schweinen immer täglich frisches Wasser angeboten werden.

Wenn Ihr Schwein entwöhnt ist, pelletierte Lebensmittel ist der beste Weg, um sicherzustellen, dass sie die Nahrung bekommen, die sie jeden Tag brauchen. Für jede Lebensphase Ihres Schweins stehen verschiedene Formeln zur Verfügung. Diese Diät kann täglich mit Obst und Gemüse ergänzt werden.

Der beste Weg, um sicher zu wissen, ob Ihr Topfbauch-Minischwein jeden Tag die richtige Ernährung erhält, ist, Ihren Tierarzt zu fragen. Gemeinsam können Sie eine Diät erstellen, die für Ihr Schwein funktioniert. Sie gut genährt und auf einem richtigen Gewicht zu halten, ist wichtig für ihre Gesundheit.

Überfütternd

Schweine lieben es zu essen. Die Leute denken, weil die Schweine glücklich sind, wenn sie essen, sollten sie sie mehr füttern. Das Problem ist, dass Schweine nicht aufhören zu essen, weil sie das Gefühl haben, dass sie es sollten. Sie hören erst auf zu essen, wenn ihnen kein Essen mehr angeboten wird. Wenn ein Schwein eine Mahlzeit nicht beendet, wird es entweder bis zu dem Punkt überfüttert, an dem sich ausgestopft fühlen oder krank sind.

Auch wenn es verlockend sein mag, vermeiden Sie es, Ihrem Schwein mehr Kalorien zu geben, als es braucht. Übergewichtige Schweine können krank werden. Übermäßiges Gesichtsfett kann zu Fettblindheit und Taubheit führen. Übergewichtige Schweine können auch unter Gelenkproblemen und Schmerzen leiden.

Tägliche Diät

Die Pellet-Diät des Topfbauch-Minischweins kann mit anderen Lebensmitteln ergänzt werden, jedoch erst, wenn die Pellets zuerst verzehrt werden. Wenn leckere Leckereien wie Karotten und Äpfel angeboten werden, wird das Schwein die Pellets wahrscheinlich ignorieren.

Heu kann Schweinen angeboten werden, um ihre Ballaststoffaufnahme zu erhöhen. Wenn möglich, sollte Ihr Schwein auf frischem Gras grasen und Wurzeln im Boden grasen dürfen.

Ihr Tierarzt kann Ihnen helfen, die geeignete Anzahl von täglichen Kalorien für Ihr Schwein zu bestimmen, aber eine allgemeine Regel ist, dass ein erwachsenes Schwein essen sollte 2% ihres Körpergewichts jeden Tag. Dazu gehören Pellets, Heu, Obst, Gemüse und Gras.

Lebensmittel, die für Mini-Schweine mit Topfbäuchen giftig sind

Ihr Schwein wird fast alles essen, was es finden kann oder was Sie ihm anbieten, also wird es Ihnen helfen, sich der Gefahren bestimmter Nahrungsmittel bewusst zu sein, um sie sicher zu halten.

Die folgenden Lebensmittel sollten nicht an Ihr Schwein verfüttert werden:

  • Snacks mit hohem Natriumgehalt, wie Chips oder Brezeln
  • Kaffee, Tee oder andere koffeinhaltige Produkte
  • Frühstücksflocken
  • Brötchen, Kuchen, Kekse und Brot
  • Steinobst ohne Lochfraß
  • Ungeschälte Nüsse
  • Katzen- oder Hundefutter – diese Lebensmittel sind zu proteinreich für Schweine und können leicht von ihnen erreicht werden, wenn Sie in einem Haus mit mehreren Haustieren leben

Frische Produkte

Frisches Obst und Gemüse sollte 25% der Ernährung Ihres Schweins ausmachen. Versuchen Sie, stärkehaltiges Gemüse wie Kartoffeln zu begrenzen. Früchte mit hohem Zuckergehalt sollten in Maßen gefüttert werden.

Sellerie, Gurken, Karotten, Paprika und Blattgemüse sind großartige Optionen, um die Ernährung Ihres Schweins zu ergänzen. Äpfel und Trauben sind Favoriten, aber reich an Zucker. Diese können für Schulungszwecke reserviert werden.

Schweine können fast alle frischen Produkte essen dass Menschen essen können, solange es den richtigen Teil ihrer Ernährung ausmacht.

Sellerie, Äpfel und Karotten auf einem Tisch
Bildquelle: denisnaumenko, Pixabay

Was tun, wenn Ihr Schwein abnehmen muss?

Selbst mit den besten Absichten kann es zu einer Überfütterung kommen. Wenn Sie sich Sorgen um das Gewicht Ihres Schweins machen, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über einen Diätplan. In einigen Fällen reicht die Reduzierung der Kalorien oder der Anzahl der Mahlzeiten aus, um Ihr Schwein wieder auf ein gesundes Gewicht zu bringen.

Wenn Sie Ihr Schwein erworben haben, als es bereits übergewichtig war, ist es möglicherweise daran gewöhnt, ungesundes Essen zu essen. Ihnen eine Diät aus Pellets, Obst und Gemüse anzubieten, gefällt ihnen möglicherweise nicht. Etwas Überredungskunst könnte notwendig sein, um sie dazu zu bringen, richtig zu essen, vielleicht zum ersten Mal in ihrem Leben.

Wenn Ihr Schwein Desinteresse an rohem Gemüse zeigt, bieten Sie ihm diese gekocht an. Wenn das immer noch nicht funktioniert, können Sie versuchen, sie verlockender zu machen, indem Sie ein wenig zuckerfreies Apfelmus, natriumarme Erdnussbutter oder Dosenkürbis an die Spitze des Haufens geben. Reduzieren Sie diese Menge jede Woche, bis Ihr Schwein an die neuen Aromen gewöhnt ist und ohne die Zusätze isst.

Schweine sollten langsam abnehmen. Wenn sie zu schnell zu viel Gewicht verlieren, können sie Leberlipidose entwickeln, was tödlich sein kann.

Verwandte Lektüre: Essen Schweine ihren eigenen Kot? Was Sie wissen müssen!

Schweineteiler

Schlussfolgerung

Topfbauch-Minischweine sollten mit Pellets gefüttert werden, die ernährungsphysiologisch vollständig sind und die Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe und Proteine bieten, die sie jeden Tag benötigen. Diese Diät kann mit frischem oder gekochtem Gemüse und Obst ergänzt werden. Zuckerhaltige Früchte sollten begrenzt und als gelegentliche Leckereien oder Motivation während des Trainings verwendet werden.

Achten Sie darauf, Ihr Schwein nicht zu überfüttern. Schweine wissen nicht, wann sie aufhören sollen zu essen, und dies kann zu Fettleibigkeit führen. Wenn Ihr Schwein abnehmen muss, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über einen Diätplan, mit dem sie allmählich Pfunde verlieren können. Um Ihr Schwein am gesündesten und glücklichsten zu halten, das es sein kann, füttern Sie es nur mit der entsprechenden Anzahl von Kalorien pro Tag.


Ausgewählter Bildnachweis: Potckong, Shutterstock

Schreibe einen Kommentar